Bedeutsame Kirchenfeste

In Deutschland werden einige kirchliche Festtage von allen Menschen gefeiert, gleich ob sie gläubig sind oder nicht. Sie bedeuten auch arbeitsfreie Tage, die von jedem gerne genutzt werden. Alle festlichen Tage haben für Gläubige ihren Beginn mit einem Besuch des Festgottesdienstes in der Kirche.

Pfingsten

Das Pfingstfest gehört zu den wichtigsten Festen der Christen. Es ist ein internationales Kirchenfest. Die Apostelgeschichte besagt: Es kam ein Sturm vom Himmel und erfüllte das Haus der Jünger, die daraufhin mit dem Heiligen Geist erfüllt wurden. Der schuf die Einheit der Gläubigen. Pfingsten ist sozusagen das Geburtsfest der Kirche und soll den Gedanken an Jesus wachhalten.

Weihnachten

Es ist das bedeutendste Fest und viele Menschen, besonders die Kinder, freuen sich darauf. Die Tage sind festlich und es gibt Geschenke. Die Weihnachtszeit beginnt mit der Adventszeit. Sie ist eine Zeit zum Innehalten.

Weltweit feiern Christen Weihnachten als Fest der Geburt von Jesus Christus. Die Weihnachtsgeschichte erzählt davon, wie Gottes Sohn vor über 2.000 Jahren in einem Stall von Bethlehem geboren wurde. Der erste echte Nachweis Weihnachtsfestes geht ins Rom im Jahr 336 nach Christus zurück.

Ostern

Ostern ist für Gläubige das Fest der Auferstehung. Für Kinder das Fest der Ostereiersuche. Es heißt, das Osterei tauchte erstmals 1615 auf. Früher spielte die Farbe der Eier eine besondere Rolle.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.